Dein Weihnachtsmenü mal anders

6. Dezember 2018

Wo man geht und steht - es weihnachtet sehr! Das große Fest steht vor der Türe und viele von uns vor der Herausforderung ein tolles Weihnachtsmenü zu zaubern. Wir haben uns für euch umgeschaut, wie ihr eure Liebsten nachhaltig verwöhnen könnt - abseits von Karpfen oder Nudelsuppe mit Würstel.

Hier unsere Tipps für ein nachhaltiges Weihnachtsmenü:

  1. Probiers' mal fleischfrei: Ein Weihnachtsmenü ohne Fleisch? Trau dich und tisch deinen Gästen feine Speisen auf! Inspiration findest du bei unseren Bio-Rezeptideen.
  2. Nicht zu viel und nicht zu wenig: Mit dem Mengenrechner der Umweltberatung kannst du genau abschätzen wie viel du pro Person zubereiten solltest.
  3. Süßes für danach, aber nur aus fairem Handel: Fairtrade und andere Siegel bieten mittlerweile eine breite Palette an fairen Produkten aus dem globalen Süden an - von Schokolade, über Orangen bis zu den Kokosraspeln.
  4. Das Beste zum Feste: Regionale und saisonale Produkte in Bio-Qualität sind nicht nur für deine Familie gesund, sondern auch für die Umwelt. Was hat gerade Saison?
  5. Kreative Resteküche: Wiedermal zu viel eingekauft? Kein Problem mit den Rezeptideen der Umweltberatung findest du das richtige Rezept für deine übrigen Zutaten.

Weitere Tipps für ein nachhaltiges Weihnachtsfest:

  • Regionale Bäume: Heimische Christbäume aus Tirol gibt es hier zu finden.
  • Do it yourself: Selbstgemachte Weihnachtsgeschenke freuen jedermann und jedefrau - Inspiration gibt's bei Utopia.
  • Re-use: Nachhaltige Geschenksverpackungen aus Recyclingmaterial sind ganz einfach zu machen!

 

Wir verwenden Cookies um Ihre Erfahrung auf unserer Webseite zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

nach oben